Sporthotel Logo
En

Engagement

Das Engagement im Bereich Nachhaltigkeit hat bei uns im Sporthotel Pontresina einen hohen Stellenwert. Wir investieren dazu in die umweltfreundliche Umgestaltung des Hauses und damit in einen nachhaltigen Tourismus. 

Um künftigen Generationen eine schöne und intakte Erde hinterlassen zu können, haben wir uns vor 10 Jahren das Ziel gesetzt, den CO2-Ausstoss bis 2022 um 60 % zu verringern. Mit Erfolg. Wir haben das Ziel erreicht - es ist uns gelungen, eine Einsparung von 70% zu realisieren. 

Dazu beigetragen haben neben den Investitionen in einen nachhaltigen Umbau des Sporthotels auch viele kleine Massnahmen, die mithelfen, den Ressourcenverbrauch zu senken.

Unsere Massnahmen

Energiesparmassnahmen

Das Sporthotel investiert gezielt in den nachhaltigen, energieeffizienten Umbau des Hotels und trifft Massnahmen, um Energie einzusparen.

Wasserprojekte

Wasser sparen und dazu beitragen, dass mehr Menschen Zugang zu sauberem Wasser haben, das ist unser Ziel. Mehr zu unseren Massnahmen in diesem Bereich. 

Gemeinsam mehr bewirken

Vernetzen und damit gemeinsam mehr erreichen - welchen Initiativen sich das Sporthotel Pontresina angeschlossen hat und welche Ziele diese haben.

Kleine Schritte, grosse Effekte

Keine Auslage von kosmetischen Produkten und Badeschlappen
Im Sporthotel verzichten wir bewusst auf die Auslage von kosmetischen Produkten sowie Badeschlappen in den Zimmern. Diese Produkte sind für einen symbolischen Betrag an der Reception erhältlich. Die Einnahmen spenden wir zu 100% für gemeinnützige Projekte.

Naturkosmetik und Wasser sparen
Wir verwenden in den Zimmern ausschliesslich naturkosmetische Produkte. Im diesem Zuge ermutigt die aufliegende Pflegeserie mit dem Slogan "STOP THE WATER WHILE USING ME" zum Wassersparen.  

Auffüllen statt ersetzen
Wiederbefüllbare Pumpspender vermeiden grosse Mengen an Plastik und vermindern schlussendlich den Abfall. 

Kiosk statt Minibar
In jedem Zimmer eine Minibar, das würde bedeuten, 85 kleine Kühlschränke, die Jahrein Jahraus Strom verbrauchen. Deshalb verzichten wir im Sporthotel bewusst auf Minibars im Zimmer. Stattdessen wurde auf einen "Kiosk" eingerichtet, den wir mit frischen, zum Teil hausgemachten Snacks und Getränken füllen. So können wir unseren Gästen erst noch eine grössere Auswahl bieten.